Am 30. April in Bad Driburg
Potsdamer Hornquartett konzertiert

Spielt Werke aus verschiedenen Epochen: Das Potsdamer Hornquartett. Foto: Privat

Spielt Werke aus verschiedenen Epochen: Das Potsdamer Hornquartett. Foto: Privat

Bad Driburg. Ein Konzert „Hornquartett und Orgel –Werke aus verschieden Epochen“ mit dem Potsdamer Hornquartett und Kantor Torsten Seidemann an der Orgel findet am Sonntag, 30. April, um 19.30 Uhr in der evangelischen Kirche in Bad Driburg statt.

Eine Gruppe von vier Waldhörnern trifft man sehr oft in einem großen romantischen Sinfonieorchester an. In diesem Konzert sind diese besonderen Instrumente im Altarraum der Kirche mit Werken von J. Pachelbel, J. S. Bach, C. M. von Weber, F. Mendelssohn-Bartholdy, Wolfgang Schumann, Gisbert Näther und anderen aus nächster Nähe zu erleben. In einer Kombination von Musik und Text erfahren die Konzertbesucherinnen und -besucher Wissenswertes über das Waldhorn. Außerdem werden auch volkstümliche Werke zur Aufführung kommen, die unter anderem auch das Waldhorn in der Jagdmusik zeigen.

Das Potsdamer Hornquartett besteht seit 29 Jahren. Sein umfangreiches Repertoire besteht aus Werken von mehr als vier Jahrhunderten. Das Ensemble ist auch der zeitgenössischen Musik gegenüber sehr aufgeschlossen und brachte etliche neue Werke zur Uraufführung.

Die Hornistinnen und Hornisten Gisbert Näther, Michela Müller, Katharina Jahn und Thomas Rößler sind Mitglieder des Deutschen Filmorchesters Babelsberg sowie als freischaffende Musiker tätig. Für die Musiker, welche freischaffend tätig sind, bedeutet das Quartett inzwischen so etwas wie eine künstlerische Heimat. Für ihre Orchesterkollegen ist die Kammermusik zugleich Ergänzung und Ausgleich zu ihrem Dienst im Orchester, welchem das Quartettspiel ebenfalls zum Vorteil gereicht. Das Potsdamer Hornquartett führte bereits mehrere Konzertreisen nach Österreich durch.

Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 12 Euro und 6 Euro ermäßigt.

Informationen auch unter www.klassik-in-owl.de

Print Friendly