Fachberatung für Kindertageseinrichtungen im Kirchenkreis Paderborn

Die Fachberatung für Kindertageseinrichtungen ist eine Dienstleistung des Evangelischen Kirchenkreises Paderborn.

Der Evangelische Kirchenkreis Paderborn nimmt seine Verantwortung für die qualitative Entwicklung und Qualitätssicherung der Kindertageseinrichtungen durch eine Fachberatung wahr. Fachberaterin ist Ulrike Freitag-Friedrich, siehe Kontakt.

Die Fachberatung informiert, berät und unterstützt die Träger und das Fachpersonal in allen Fragen der Führung und Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtungen / Familienzentren.
Sie vertritt die Belange der Träger und Evangelischer Kindertageseinrichtungen der Kreises Paderborn und Höxter in Zusammenhang mit allen grundsätzlichen Fragen in der Öffentlichkeit, ist Ansprechpartnerin für Kommunen, in der Politik und arbeitet in Gremien und Ausschüssen des Kirchenkreises mit.

Angebote der Fachberatung:

  • Pädagogische und fachliche Beratung, Begleitung und Unterstützung der Kindertageseinrichtungen
  • Weiterentwicklung und fachliche Begleitung der pädagogischen Konzeptionsentwicklung der Einrichtungen
  • Aufbau eines Qualitätsmanagementsystem nach dem Bundesrahmenhandbuch der Bundesvereinigung Evangelischer Kindertageseinrichtungen für Kinder e.V. ( BETA Gütesiegel)
  • Beratung bei der Teamentwicklung und bei Konflikten
  • Beratung bei der Personalplanung und -entwicklung
  • Information über aktuelle rechtliche Grundlagen in den Einrichtungen
  • Trägerberatung bei baulichen, rechtlichen und finanziellen Fragen, auch gemeinsam mit anderen Fachstellen, sowie bei der Personalplanung und -entwicklung
  • Weiterentwicklung der Kindertageseinrichtungen auf Grundlage der Jugendhilfeplanung und regelmäßige Fortschreibung

Die Fachberatung im Evangelischen Kirchenkreis Paderborn gestaltet verantwortlich:

  • Fortbildungsangebote zu aktuellen pädagogischen Themen und Bedarfen im Bereich der Kindertageseinrichtungen
  • die monatlich stattfindende, ganztägige Leitungskonferenz zu aktuellen pädagogischen Themenbereichen, rechtlichen Grundlagen, Reflexion und Weiterentwicklung der Praxis, Qualitätsentwicklung
  • Regelmäßige Arbeitskreise zu folgenden Themenbereiche: Kinderschutz, Familienzentren, Inklusion
  • ein Angebot von Supervision, Gruppensupervisionen und kollegialer Fallbesprechung für die Leitungen und pädagogischen Fachkräfte
Print Friendly