Am 21. Mai im Kloster Brenkhausen
Ökumenischer Vespergottesdienst

Brenkhausen/Höxter. Der traditionelle ökumenische Vespergottesdienst der christlichen Konfessionen in Ostwestfalen-Lippe findet am Sonntag, 21. Mai, ab 17 Uhr erstmalig vor dem Koptisch-Orthodoxen Kloster in Höxter-Brenkhausen (Propsteistraße 1 a) statt, bei Regen in der benachbarten kath. Pfarrkirche St. Johannes Baptist.

Vor Beginn des ökumenischen Vespergottesdienstes lädt Bischof Anba Damian bereits um 16 Uhr zur Eröffnung und Freigabe des Klosterweges ein: Er verbindet die beiden Ortsteile von Brenkhausen, führt am Kloster vorbei und wurde jetzt auf Initiative des Dorfausschusses – und unter Beteiligung der westfälischen Landeskirche – saniert. An der Eröffnung des Klosterwegs wirken auch Präses Annette Kurschus und Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl mit.

Die Predigt im anschließenden Vespergottesdienst zum Bibelwort „Bittet, so wird euch gegeben“ (Matthäus 7,7a) hält in diesem Jahr der lippische Landessuperintendent Dietmar Arends. An der Liturgie wirken mit: Präses Annette Kurschus (Evangelische Kirche von Westfalen), Superintendent Volker Neuhoff (Kirchenkreis Paderborn), Weihbischof em. Manfred Grothe (Erzbistum Paderborn), Pastor Tobias Spittmann (Pfarrgemeinde St. Johann Baptist in Brenkhausen), Dr. Irmgard Pöppel und Pfarrer Gunnar Grahl (beide Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Paderborn), Bischof Anba Damian (Koptisch-Orthodoxe Kirche in Deutschland), Erzbischof Mor Philoxenos M. Nayis (Syrisch-Orthodoxe Kirche in Deutschland) und Erzpriester Dimitrios Tsompras (Griechisch-Orthodoxe Metropolie von Deutschland).

Die Blaskapelle Brenkhausen übernimmt die musikalische Begleitung. Mehrere Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Ländern beteiligen sich bei den Lesungen und Fürbitten, die in verschiedenen Sprachen zu hören sein werden. Nach dem Vespergottesdienst laden Präses Annette Kurschus und Bischof Anban Damian zum Empfang in die Räume des Koptischen Klosters ein.

Bereits seit 1999 feiern die christlichen Konfessionen in Ostwestfalen-Lippe alljährlich einen ökumenischen Gottesdienst. Die leitenden Theologen predigen dabei im Wechsel.

Print Friendly