Eröffnung am 16. Oktober mit Eugen Drewermann
Luther-Ausstellung #HERE I STAND in Salzkotten

Luther-Ausstellung #HERE I STAND in Salzkotten

Luther-Ausstellung #HERE I STAND in Salzkotten

Salzkotten. Die Poster-Ausstellung „#HERE I STAND – Martin Luther und die Folgen der Reformation“ wird vom 16. Oktober bis 3. November zu den Öffnungszeiten im Foyer des Rathauses in Salzkotten gezeigt. Eröffnet wird die Ausstellung im Rahmen eines städtischen Empfangs am Montag, 16. Oktober, um 18 Uhr im Ratssaal der Stadt Salzkotten. Den Eröffnungsvortrag über „Martin Luthers Bedeutung in seiner Zeit und für die Zukunft“ hält der Paderborner Theologe Eugen Drewermann. Der Eintritt ist frei.

In seinem Buch „Luther wollte mehr“ zieht Lutherkenner Eugen Drewermann eine kritische Bilanz nach 500 Jahren Kirchenspaltung. Statt die Botschaft der Einheit, die Jesus in die Welt bringen wollte, kreativ aufzugreifen und weiterzuführen, hätten 1500 Jahre Kirchengeschichte in katholischer Obhut die Spannungen zementiert. Luther habe die Zerspaltenheit gefühlt, durchlitten und auf seine Weise zu artikulieren und zu überwinden unternommen, so Drewermann in seinem Buch.

Print Friendly