EINFÜHRUNG am 25. Juni durch Superintendent Volker Neuhoff
Iris Battenfeld ist neue Gemeindepfarrerin in Bad Driburg

Iris Battenfeld ist gespannt auf ihre neuen Aufgaben als Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeine Bad Driburg. FOTO: PRIVAT

Iris Battenfeld ist gespannt auf ihre neuen Aufgaben als Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeine Bad Driburg. FOTO: PRIVAT

BAD DRBURG – Zur neuen Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Bad Driburg ist Iris Battenfeld (47) gewählt worden. Die Einführung in ihr Amt durch Superintendent Volker Neuhoff findet in einem festlichen Gottesdienst am Sonntag, 25. Juni, um 15 Uhr in der Evangelischen Kirche Bad Driburg (Brunnenstraße) statt. Ein Empfang im Gemeindehaus schließt sich an. Die gebürtige Plettenbergerin besetzt damit  – neben der langjährigen Amtsinhaberin im Bezirk Altenbeken, Pfarrerin Katrin Elhaus – die zweite Pfarrstelle der Gemeinde.

„Als ich nach Bad Driburg kam, um mich dem Presbyterium und der Gemeinde vorzustellen, sind mir alle so freundlich begegnet, das hat mir gut gefallen. Ich habe im Ruhrgebiet lange am Kemnader Stausee gelebt und in Herdecke-Ende und Hagen-Haspe gearbeitet. Auf dem Land fühle ich mich wohl. Jetzt kommt viel Neues auf mich zu, aber ich bin auch gespannt, was mich erwartet“, so Iris Battenfeld, die in Bonn und Bochum Evangelische Theologie studiert hat.

Während einer 14 Monate langen Wartezeit auf das Vikariat arbeitete sie als Pflegekraft in der Diakoniestation Mitte-Nord in Dortmund. Das Ausbildungsvikariat führte sie im März 2001 nach Dortmund in die Evangelische Friedenskirchengemeinde (heute Lydia-Gemeinde), das Sondervikariat in die Stadtkirchenarbeit der Evangelisch-Lutherischen Johannisgemeinde Witten.

Die Entsendung durch die Evangelische Kirche von Westfalen führte die Theologin, die 2005 ordiniert wurde, von 2004 bis 2011 in den Evangelischen Kirchenkreis Hattingen-Witten. Hier nahm sie unterschiedliche Aufgaben wahr: 2004 als Eventmanagerin für den II. Internationalen Gospelkirchentag der Creativen Kirche gGmbH, im Anschluss bis Mai 2011 als Referentin für Öffentlichkeitsarbeit. Im März 2004 übernahm sie bis Ende 2009 die Projektleitung der Schnittstelle „Kontakt-, Informations- und Wiedereintrittsstelle“. Vertretungsaufgaben in der Evangelischen Trinitatisgemeinde Witten folgten. Zum Juni 2011 wurde die ausgebildete PR-Referentin zum Evangelischen Kirchenkreis Hagen entsandt. Bis Mai 2014 war sie dort zunächst in der Gemeindearbeit der Evangelischen Kirchengemeinde Ende in Herdecke tätig. Im Juni 2014 wechselte sie zur Evangelisch-Lutherischen Kirchengemeinde Haspe in Hagen. Iris Battenfeld hat eine 24-jährige Tochter.   wels

Print Friendly