Start am 31. August
Gruppe für trauernde Menschen in Paderborn

PADERBORN – Trauernde Menschen laden die Pfarrerin der evangelischen Kirchengemeinde Delbrück, Gaby Hische (Trauerbegleiterin), und Schwester Silva Gerstenberg (Krankenhausseelsorgerin) zur Teilnahme an einer Trauergruppe ein.

Die Gruppe findet wöchentlich ab Donnerstag, 31. August, bis zum 19.Oktober, jeweils von 18 – 20 Uhr im Mutterhaus der Vinzentinerinnen in Paderborn, Am Busdorf 4, statt.

Mindestens zwei bis drei Monate sollten nach dem Trauerfall verstrichen sein. Die Gruppe besteht aus maximal acht Teilnehmenden. Wer eine Gruppe von Gleichgesinnten als einen guten Ort empfindet und offen dafür ist, in der eigenen Trauersituation mit anderen Menschen in Kontakt zu treten, kann sich anmelden bei:  Pfarrerin  Hische, Tel. 05250 9369300, E-Mail: gabriele.hische@kk-ekvw.de und bei Sr. Silva Gerstenberg, Tel. 05251 861313, E-Mail: sr.silva@vincenz.de. Im persönlichen Gespräch werden gern weitere Informationen gegeben.

Viele trauernde Menschen erleben nach kurzer Zeit, dass man sich von ihnen abwendet, ihnen „gute Ratschläge“ gibt und von ihnen erwartet, sehr bald wieder unauffällig in ihrem Alltag zu funktionieren. So leicht geht es oft nicht und Trauernde sprechen davon, dass sie sich unverstanden und allein gelassen fühlen. Darum kann es hilfreich und stützend sein, mit ähnlich Betroffenen unter Begleitung über die Trauererfahrungen zu sprechen. Besonders plötzliche Todesfälle sind meist schwer zu verarbeiten und jede Trauererfahrung stellt eine existenzielle Krise im Leben dar.

An den acht Abenden kann die persönliche Trauer nicht beendet werden. Aber sie können Schritt auf dem Weg sein, eigene Kraftressourcen und Quellen aufzuspüren, die entlasten und neue Lebenslust wecken. Die Trauernden kommen miteinander in einen Prozess, der sie in der Bewältigung des Verlust-Erlebnisses unterstützen kann.

Print Friendly