Bad Driburg
Besondere Musik am Karfreitag und Ostern in der Ev. Kirche

Bad Driburg. Am Karfreitag, den 14.April 2017 findet um 19.30 Uhr in der evangelischen Kirche am Kurpark in Bad Driburg das traditionelle Musikalische Passionsgedenken statt.

Hier gelangt eine Lukas- Passion von Otto Spar (1909 -1981) für zwei gemischte Chöre mit Einzelstimmen zur Aufführung. Der Komponist war Meisterschüler der Hochschule für Musikerziehung und Kirchenmusik Berlin-Charlottenburg, arbeitete als Kantor und Kirchenmusiklehrer in Berlin sowie als Dozent für Kirchenmusik im englischen Norton Camp. Diese Passion ist 1956 nach dem Vorbild von Choralpassionen aus der Renaissance für den liturgischen Gebrauch im Gottesdienst geschrieben worden. Dabei bedient sich der Komponist bevorzugt des Kanons als Kompositionstechnik sowie der vielfältigen harmonischen Klangmöglichkeiten des 20. Jahrhunderts. Diese Veranstaltung wird mit eingefügten Gemeindeliedern zum Mitsingen und mit Choralvorspeilen für die Orgel von J. S. Bach ergänzt. Es singen das Vokalensemble „coro piccolo“ und die Kantorei Bad Driburg. Leitung/Orgel: Kantor Torsten Seidemann. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang wird um eine Spende freundlich gebeten.

Am Ostersonntag, den 16.April 2017 wird um 6.00 Uhr die Osternacht mit Gesängen aus Taizé gefeiert. Im Anschluss daran lädt die Kirchengemeinde zum Osterfrühstück in das Gemeindezentrum ein.

Um 9.30 Uhr gelangt im Festgottesdienst die Kirchenkantate „Weg mit Sodoms gift´gen Früchten“ zum ersten Ostertag von Georg Philipp Telemann (1681 – 1767) für Singstimme, Violine und Tasteninstrument als liturgisches Werk zur Aufführung. Es musizieren Friederike Webel- Sopran, Karl-Heinz Regitz- Violine und Torsten Seidemann an der Orgel.

Print Friendly